Schlank trotz Menopause – Man muss nur wissen, wie

 

Du bist in den Wechseljahren, der Menopause oder, ganz schlimmes Wort, im Klimakterium?  Neben den vielen lästigen Beschwerden ärgern Dich ganz besonders die Extra-Pfunde, die aus dem Nichts zu kommen scheinen? Die Du aber nicht mehr los wirst?

 

Dann bist Du hier richtig und Ich freue mich, dass Du hierher gefunden hast.

Das Wichtigste zuerst:

Du bist nicht allein,

Du hast gar nichts verkehrt gemacht und

Du hast den ersten Schritt zu Deinem Wohlfühlkörper gemacht,

 

Es ist normal, dass mit Einsetzen der Wechseljahre das Gewicht etwas nach oben geht. Ich verstehe auch vollkommen, dass Du nicht begeistert bist. Das war ich auch nicht. Zumal die Gewichtszunahme nur ein Problem von vielen ist:

Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen zermürben Dich.

Dein Körper macht, was er will. So fühlt es sich jedenfalls an.

 

Als ich in dieser Situation war, habe ich vieles ausprobiert:

Low Carb, ketogene Diät, Fasten – alles, was in der Vergangenheit funktionierte, läuft ins Leere. Ich hatte nicht mehr mit Genuss gegessen, sondern ich hatte immer das Thema „Abnehmen“ im Hinterkopf. Dabei brauchen wir gerade in dieser Lebensphase hochwertige Nahrungsmittel, da der Bedarf an Mikronährstoffen sich erhöht hat.

Hier habe ich einen kleinen Test für Dich:

  • Hindert Dich Dein Gewicht daran, so zu leben, wie Du möchtest?
  • Sind Deine Essgewohnheiten so, dass Dein Körper gut versorgt wird?

Gewicht und Essverhalten – Kurztest

Ist es tatsächlich Dein Schicksal, dass Du mit den Wechseljahren, nun ja, mollig wirst? Obwohl Du doch immer eine gute Figur hattest? Ist das jetzt vorbei?

Wechseljahre und Abnehmen kein Problem
Stressreduktion Heike Franz

Schicksal? Ach was, nehmen wir selbst in die Hand

 

Oft passt die Ernährung nicht mehr zur Lebensphase.

Ja, die Ernährung ist eine wichtige Säule in meinem Behandlungsplan. Oft sind nur kleine Anpassungen nötig und keine radikale Umstellung. Keine Diäten, im Sinne von Hungerkuren. Sondern eine Ernährung, die Deinem Körper Energie gibt. Keine Einteilung in „erlaubte“ und „verbotene“ Nahrungsmittel. Sondern „Pareto“: der 80/20 Ansatz. Die kleinen Änderungen (20%) bringen uns 80% Erfolg. Nichts ist verboten, aber eher ungünstige Lebensmittel sollten nur einen Teil der Ernährung ausmachen. Ja, ich kann meine BWL-Vergangenheit nicht leugnen.

 

Die zweite Säule ist eine starke Muskulatur. Ja, ab etwa Mitte 20 verlieren wir jedes Jahr etwa ein halbes Pfund Muskeln. Nicht viel, allerdings summiert es sich im Laufe der Jahre. Aber durch das richtige moderate Krafttraining lässt sich nicht nur der Abbau stoppen, sondern die Muskulatur baut sich wieder auf. Eine gute Muskulatur ist das Anti-Aging Mittel per se.

 

Die dritte Säule ist Entspannung: lernen, mit Stress umzugehen. Strategien entwickeln, um gelassener zu werden. Stress und Stresshormone machen uns dick und krank. Stress können wir nicht abschalten, aber wir können lernen, viel besser damit umzugehen. Das lässt uns besser schlafen, und verhindert das berüchtigte Stressfett im Bauch.

Das magische Dreieck – so eroberst Du Deine Figur zurück

 

Gib Deinem Körper etwas Zeit und schenke ihm Aufmerksamkeit. Dann fühlen sich die Wechseljahre viel entspannter an.

 

Es gibt Wege, um die Pfunde wieder zu verabschieden. Aber keine Crash Diäten.

Diäten verschlimmern fast jedes Gewichtsproblem. Und gerade in den Wechseljahren reagiert der Körper besonders zickig, wenn gehungert wird.

Da ändert sich gerade ganz viel und der menschliche Körper bevorzugt Stabilität: Homöostase.

Wenn Du hungerst, passt sich Dein Körper an und drosselt den Energieverbrauch. Das hat uns das Überleben gesichert, ist aber heute nicht das, was wir möchten.

 

Das heißt, um erfolgreich abzunehmen und wieder schlanker zu werden, musst Du an den richtigen Rädchen drehen, aber sachte.

 

Die 3 Säulen meiner Beratung oder das magische Dreieck:

  1. Ja, Du sollst Dich gesünder ernähren, aber nach Deinem Tagesablauf und Deinen Vorlieben. Du bist Heißhungerattacken nicht ausgeliefert, sondern kannst aktiv etwas tun. Gerade wenn die Hormone auf Achterbahnfahrt sind, kann die richtige Ernährung ausgleichen. Ich helfe Dir, Deinen Stoffwechsel wieder zu optimieren.
  2. Du musst Dich regelmäßig bewegen, aber ein Trainingsprogramm muss auf DICH und Deine Kondition abgestimmt sein. Es soll Spaß machen und darf niemals Stress sein. Wir finden gemeinsam raus, was für Dich richtig ist. Auch wenn Du seit der Schulzeit keinen Sport mehr betrieben hast und wenig Zeit (und Lust) hast.
  3. Das Letzte, was Du brauchst, ist mehr Stress. Und die Wechseljahre sind für die meisten Frauen schon Stress genug. Stress sorgt für Extrapfunde. Auch hier kannst Du aktiv etwas tun. Ich zeige Dir Techniken und Strategien.

 

Fühlt sich das jetzt für Dich beängstigend an?

Du willst einfach Deine „alte“ Figur und Dein „altes“ Leben zurück?

 

Es ist ganz normal, dass Du Angst vor der Veränderung hast. Bei mir war es eine diffuse Angst vor der neuen Lebensphase.  Das ist aber oft ein Teil des Problems.

Man glaubt, wenn man wieder eine jugendliche Figur hat, fühlt man sich so, wie „damals“: das ganze Leben liegt vor einem, alles ist möglich und wir sind unverwundbar. Dieser Aspekt wird aber nicht gelöst, wenn wir „nur“ am Aussehen arbeiten und Gewicht verlieren.

 

Viele meiner Kundinnen haben im Berufsleben viel erreicht, haben ihre jetzt erwachsenen Kinder erfolgreich aufs Leben vorbereitet – jetzt sind die Wechseljahre eine Zeit der Änderungen.

Der Körper ändert sich und die Lebensumstände sind nicht mehr die gleichen, wie vor 10 Jahren.

 

Es heißt ja, für jede Tür, die sich schließt, öffnet sich eine neue. Du siehst aber nur die Türen, die sich unwiderruflich schließen.

Mit dem Ende der Fruchtbarkeit fühlen sich viele Frauen auf einmal unsichtbar. Nicht mehr attraktiv für den eigenen Mann oder gar für andere Männer.

Dazu kommt, dass die Eltern alt werden und sterben. Das führt uns dann vor Augen, dass auch unsere Zeit endlich ist.

 

Du fragst Dich, welche Überraschungen Dein Körper noch bereithält.

 

Du siehst, selbst wenn Du jetzt abnimmst, Gewicht verlierst, wieder schlank wirst, nimmt Dir das nicht unbedingt diese Angst. Es geht nicht mehr nur um die Optik, sondern Du kannst die Chance nutzen, gleichzeitig etwas für Deine Gesundheit zu tun.

 

Du hast viel Energie (HITZEWALLUNGEN!), die in die richtige Richtung gelenkt werden will. Und nachdem Du mit dem Thema „Fortpflanzung“ durch bist, wartet jetzt eine spannende Lebensphase auf Dich. Weniger Verpflichtungen, weniger Arbeit und mehr Spaß.

 

Die Pflicht des Lebens ist geschafft, jetzt kommt die Kür

 

 

Also, keine Panik, Du bist nicht allein. Egal, wo Du heute stehst, Du gehst, zusammen mit mir, einfach los. In kleinen Schritten, jeden Tag ein Stück.

Dein erster Schritt zum Wohlfühlkörper

 

Siehst Du den Silberstreifen am Horizont – ja, der ist da.

Schaue Dir meine Programme an, vielleicht spricht Dich ja eines sofort an. Vertraue Deinem Bauchgefühl, auch wenn Du Dein Bäuchlein gar nicht mehr magst.

 

Oder hole Dir eine Kostprobe meiner Arbeit. Hier kannst Du Dich für meinen Newsletter eintragen und bekommst als Dankeschön der 5-Tage E-Mailkurs

Aber Dein wichtigster Schritt: Lass uns reden – ich nehme mir Zeit für ein (kostenloses) Erstgespräch, um Dich und Dein Figurproblem kennenzulernen.   Online Terminbuchung

 

Ich arbeite Online, via ZOOM, Du brauchst also nicht mal Deinen eigenen 4 Wände zu verlassen.

Du findest keinen passenden Termin in meiner Online-Terminbuchung? Dann schicke mir 3 mögliche Termine per E-Mail: dr.heikefranz@drfranz-consulting.com

Eine Bitte: wenn Du Dich zum Erstgespräch anmeldest, hilft es uns beiden, wenn Du das Anamneseformular ausfüllst. So kann ich mich vorab schon mit Deinen Problemen vertraut machen.

Wenn Du mehr über mich wissen willst, wie ich überhaupt zur Ernährungsberatung gekommen bin, kannst Du das unter „Meine Geschichte“ nachlesen. Die Themen „Figur“ und „Ernährung“ wurden mir nicht in die Wiege gelegt. Sondern waren zeitweise echte Schmerzpunkte. Erst die intensive Beschäftigung damit, in meinem Zweitstudium, hat mir zu einem entspannten Essverhalten geholfen.

 

Ich weiß, ich strapaziere Deine Geduld. Aber Du kannst ja später wiederkommen und Dich in meinem Blog umschauen. Die meisten meiner Artikel habe ich für Frauen in den Wechseljahren geschrieben. Diesen hier möchte ich Dir ganz besonders ans Herz legen: „Wechseljahre – wie Hormone uns die Pfunde bescheren

Bist du dabei?

Lass uns über deinen Weg sprechen.

Kontaktiere mich telefonisch per +49 (0) 2620 451 4029 oder per E-Mail unter Dr.Heikefranz@drfranz-consulting.com.

Intervallfasten

Ist Intervallfasten die Lösung gegen „Wechseljahrespfunde“?

Intervallfasten – Hype oder Heilmittel Wann immer in einer der Facebook Wechseljahresgruppen die Frage aufkommt: wie werde ich die Pfunde wieder los, kommt aus vielen Ecken die Antwort: „Intervallfasten. 16 Stunden fasten und 8 Stunden alles essen, was man will.“ Mhm, stimmt das so? Und was sollte ich sonst noch über Intervallfasten (auch intermittierendes Fasten…

Read more
Unser Gehirn meint es gut mit uns

Warum unser Gehirn nicht mag, wenn wir abnehmen

….oder: was haben unser Gehirn und ein Thermostat gemeinsam? Eigentlich könnte man meinen, dass die gut die Hälfte der Menschen (nämlich Frauen) in der Zwischenzeit Experten zum Thema „Diät und Abnehmen“ sind. Es gibt sehr viele Ratgeber, die Dir erzählen: „Iss X, lass Y weg und denke nicht mal an Z. Der Kalorienverbrauch muss höher sein als die Aufnahme.…

Read more
50Plus

50 Jahre ich – Ist 50Plus das neue 30?

50Plus – schon seit ein paar Jahren Bevor mir jetzt jemand gratulieren will: nein, ich habe nicht Geburtstag und mein Fünfzigster liegt schon einige Zeit zurück. Ich bin also definitiv 50Plus. Aber ich hatte in letzter Zeit oft gelesen, dass 50 das neue 30 ist. Ich bin 50Plus und habe da eher gemischte Gefühle. Als…

Read more